Die Deregulierung der Arbeitnehmerüberlassung im Rahmen der Hartz-Gesetze: Eine politikfeldanalytische Untersuchung (German Edition) por Florian Wollenschein

Titulo del libro: Die Deregulierung der Arbeitnehmerüberlassung im Rahmen der Hartz-Gesetze: Eine politikfeldanalytische Untersuchung (German Edition)

Autor: Florian Wollenschein

Número de páginas: 32 páginas

Fecha de lanzamiento: October 10, 2012

Editor: GRIN Verlag

Descargue o lea el libro de Die Deregulierung der Arbeitnehmerüberlassung im Rahmen der Hartz-Gesetze: Eine politikfeldanalytische Untersuchung (German Edition) de Florian Wollenschein en formato PDF y EPUB. Aquí puedes descargar cualquier libro en formato PDF o Epub gratis. Use el botón disponible en esta página para descargar o leer libros en línea.

Die Deregulierung der Arbeitnehmerüberlassung im Rahmen der Hartz-Gesetze: Eine politikfeldanalytische Untersuchung (German Edition) por Florian Wollenschein

Florian Wollenschein con Die Deregulierung der Arbeitnehmerüberlassung im Rahmen der Hartz-Gesetze: Eine politikfeldanalytische Untersuchung (German Edition)

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 1,0, FernUniversität Hagen (Politikwissenschaft), Veranstaltung: Modul VP2 - Politikfeldanalyse, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeitnehmerüberlassung, auch Leih- oder Zeitarbeit genannt, erfreut sich heute bei Unternehmen als Beschäftigungsform größerer Beliebtheit als jemals zuvor in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. 1967 vom Bundesverfassungsgericht für zulässig erklärt, wurde das diesem Modell zugrunde liegende Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) in der Folgezeit immer wieder reformiert. Die folgenreichsten Reformen fanden im Rahmen des Vorzeigeprojekts Gerhard Schröders – der Hartz-Gesetze – statt. Die Arbeitnehmerüberlassung war bis zum 1. Januar 2003 streng reglementiert, wurde dann aber auf Anraten der sogenannten Hartz-Kommission weitgehend dereguliert. Seither hat sich die Zahl der Leiharbeiter in Deutschland mehr als verdreifacht.
Mittlerweile scheint klar, dass die hochgesteckten Ziele der rot-grünen Bundesregierung nicht erreicht werden konnten. Die Deregulierung des AÜG konnte nicht in dem Maße zur Reduzierung der Arbeitslosigkeit beitragen wie es die Regierungskoalition beabsichtigt hatte. Studien haben in den vergangenen Jahren immer wieder belegt, dass weder der sogenannte Klebeeffekt noch der Brückeneffekt für die große Mehrheit der Zeitarbeiter letztlich eintritt.
Doch warum und wie kam es überhaupt zu dieser Deregulierung? Dieser Frage gehe ich in der vorliegenden Hausarbeit nach.